Ihr werdet nichts schaffen, indem ihr es zerstört

Ihr werdet die Schwachen
nicht stärken,
indem ihr die Starken schwächt.

Ihr werdet denen,
die ihren Lebensunterhalt
verdienen müssen, nicht helfen,
indem ihr die ruiniert,
die sie bezahlen.

Ihr werdet keine Brüderlichkeit
schaffen,
indem ihr Klassenhass schürt.

Ihr werdet den Armen nicht helfen,
indem ihr die Reichen ausmerzt.

Ihr werdet mit Sicherheit
in Schwierigkeiten kommen,
wenn ihr mehr ausgebt,
als ihr verdient.

Ihr werdet kein Interesse an den
öffentlichen Angelegenheiten und
keinen Enthusiasmus wecken,
wenn ihr dem Einzelnen seine
Initiative und seine Freiheit nehmt.

Ihr könnt den Menschen
nie auf Dauer helfen,
wenn ihr für die tut,
was sie selbst für sich tun
sollten und könnten.

Abraham Lincoln (1809 -1865)

Hoch gestapelt

Dieser Beitrag von Tilman Hausher (Programmer von Xenu’s Link Sleuth) ist schon älter. Ein Evergreen. Da wollte ich schon lange mal einen Link drauf setzen.

Die Klimaerwärmung in unseren Gefilden hat nämlich ganz sicher was mit der „heißen Luft“ zu tun, die immer mehr Zeitgenossen auf Facebook und Co. absondern. Damit denn auch im Winter die Zitronen blühen – Beitrag lesen – heiße Luft pumpen – dabei sein.

Tipps für Hochstapler: Anleitung zum Betreiben einer Ein-Person Pseudo-Organisation

Plattform für Plattes

magicblue - wunderbar einfaches Hören

Das Internet ist keine Plattform für die Kommunikation ernsthafter, fundierter gesellschaftsrelevanter Themen und Kritik. Die Nutzer dort wollen bedudelt und mit Blödsinn eingedeckt werden und immerfort die gleichen Belanglosigkeiten umgewälzt sehen.

via magicblue radio. Musik zum Entspannen, gute Gedanken auf der Website.

Obschon auch ich seit 1997 ein Teilchen dieses Systems namens Internet bin – möchte, ja muss ich zustimmen. War zwar abzusehen, dass die kommunikative Beliebigkeit mit der Anzahl der Netzteilnehmer steigt. Schade ists trotzdem.

Aber was kommt, wird noch weniger gefallen. Das Netz ist in wenigen Jahren nicht mehr um uns herum, sondern an und in uns. Sensoren werden das erste Bäuerchen und den letzten Schnaufer vermelden. Und, was dazwischen passiert, sowieso.

Alles an jeden und überall hin. Dudeldidudel.

Pilderpücher no. 3

Sehenswert. Ist zwar aus 2013 und gerade erst ein Hype auf Youtube geworden, aber es ist offensichtlich, dass die Protagonistin nicht nur slammen kann, sondern auch was zu sagen hat.
weiter lesen

Update 29. Januar 2014

Offensichtlich gefällt einigen Leuten nicht, dass J. Engelmann schon mal im TV geschauspielert hat. Wenn dem so wäre, wenn sie also in der Tat schon diese Erfahrung hätte - klasse! Weiß nicht, was es dagegen einzuwenden gäbe, außer vielleicht aus Neid und Missgunst.