Entschleunigen mit CommentCaVa

Entschleunigen mit CommentCaVa, so beschreibt es der Redakteur Herbert Braun in der c’t, Ausgabe 17/2013, Seite 156. In der Tat hilft das Plugin dem Kommentierenden eines WordPress-Blogs, sich erst mit dem Text zu beschäftigen, bevor er seine Meinung schreibt.

In dem c’t-Artikel geht es um das Handling von Weblogkommentaren. Braun stellt in diesem Rahmen einige Script-Zeilen als Plugin zur Verfügung, das einen sehr nützlichen Effekt erzielt: es graut ein Kommentarfeld aus und versteckt den Absendebutton.

Bildschirmfoto: Plugin CommentCaVa auf der Adminseite einer WordPressinstallation

Plugin CommentCaVa auf der Pluginseite einer WordPressinstallation

Und zwar so lange, bis der Leser den Beitrag ganz gelesen hat. Braun erreicht das mit Javascript, das die Textlänge des Beitrags ausliest, eine fiktive Lesegeschwindigkeit hinzurechnet und dementsprechend die Zeitsperre veranlasst. Bis dahin hat der Leser ausreichend Zeit, den Beitrag vollständig aufzunehmen und zu verarbeiten. Dann wird alles freigegeben.

Bildschirmfoto: Kommentarfeld bei aktivem Plugin CommentCaVa

Kommentarfeld bei aktivem Plugin CommentCaVa

Ich finde, die kluge und optisch ansprechende Lösung kann allzu hitzigen Verbalbeschuss verhindern. Technisch natürlich nicht hundertprozentig wasserdicht, aber welches Instrument ist das schon? Ich empfehle das Plugin gerne.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.