Scan & bike – die schnellere Anmeldung bei RTF und CTF

Das Verfahren scan & bike ist der Erprobungsphase entwachsen. Immer mehr Radsportvereine und – veranstalter setzen auf die elektronische Verarbeitung bei der Anmeldung von Teilnehmern zu größeren Radsportevents.

Das Prinzip ist einfach: einige persönliche Daten auf der Seite scan & bike eingeben, QR-Code generieren lassen, ausdrucken oder einlesen und beim Veranstalter wieder erfassen lassen. Das der Code über die gesamte Saison gültig sein soll, gehören damit auch das Ausfüllen der Startkarten und die Rückgabe bei Rückkehr zum Ziel der Vergangenheit an.

Unterstützt wird das Verfahren u.a. von den Bezirksfachwarten Breitensport (RTF/CTF) des Landesverbands NRW im Bund Deutscher Radfahrer.

Aber wie immer – Vorsicht: es gibt keine expliziten Datenschutzrichtlinien, weder bei dem Verantwortlichen für das Programm noch bei denen der beteiligten Vereine oder Verbände. Man muss glauben, dass die persönlichen Daten „beim Schließen des Browsers“ gelöscht und nur für die Organisation der jeweiligen Radsportveranstaltungen genutzt werden: „so funktionierts“.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.