4. CTF Westfalen Winter Bike Trophy – „6. R-CTF PSV Iserlohn“

Nun ists vorbei – mit der neunten und letzten Veranstaltung, der CTF in Iserlohn, ging auch die diesjährige Westfalen-Winter-Bike-Trophy (WWBT) 2014 zu Ende. Im Grund genommen eher eine Frühlings-Trophy, denn so richtig winterlich mit Frost, Eis, Schnee und den entsprechenden Gefühlen auf dem Rad wars weder im Januar noch im Februar und auch am 02. März nicht.

Start war zwischen 10-12 Uhr an der Grundschule in Iserlohn-Kalthof. Zur Auswahl standen Distanzen über 32 und 62 km.

Die einzige Kontrollstelle mit Verpflegung war nach rund 30 km zum ersten Mal anzufahren und noch gut bestückt. Dann gings in eine weite schöne Schleife und nach etwa 52 km erneut zu diesem VP. Dort war man schon mit Aufräumen beschäftigt, es gab keine Waffeln mehr, aber Nutellabrote und recht saures Zitronengetränkpulver zum Mixen mit Wasser. Ich hätte mir gewünscht, dass wenigstens noch etwas Brühe, Pulver plus heißes Wasser, vorhanden gewesen wäre, wenigstens ein Häppchen Salziges. Das macht keinen Aufwand, einen Dose mehr von dem Brühepulver bereit zu halten, kann man doch auch weiter verwenden. In 2013 beim zweiten Kreuzen war es dort am VP ähnlich mau gewesen.

Insgesamt eine schöne Streckenauswahl, sehr gut beschildert und angenehm abwechslungsreich. Große Teilstücke verlaufen direkt an der Ruhr.

Als ich dann gut in der Zeit nach etwa 62 km in Kalthof ankam, wollte ich auch die Trophäen einsammeln, die meine achte Teilnahme an der WWBT nach der Ausschreibung erbracht hätte. Aber siehe da, die Organisatoren ließen die letzten Fahrer wie in 2013 wieder leer ausgehen. Immerhin sollen die Präsente nachgesendet werden.

Hier ist der gpx-Track der langen Route:

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.